Die Mosaikkünstlerin

Seit Sept 2016 nimmt Gabriele Dörrfuß an der Ausbildung zur Mosaikbaukünstlerin teil, beendet mit dem Abschluss im Okt 2017,

Berufsbezeichnung: Mosaziistin.

Auch hier übernimmt Gabriele Dörrfuß Auftragsarbeiten wie Gestaltung von Wänden, Mauern, Badezimmern und und im öffentlichen Raum (auch gerne als pädagogische Projektarbeit mit Schulen/ Kindergärten, den Kindern dort, zusammen, so wie private Räume.

Abschlussarbeit - Mosaikprojekt mit Kindern an einer Grundschule im Allgäu

Die Abschlussarbeit wird als Wandprojekt an einer Grundschule im Allgäu stattfinden. Zwei Pausenhofwände werden mit den Grundschülern zusammen gestaltet. Termin: 18.09-24.09. Projekt: pädagogisch impliziertes Mosaik.

Die Kinder legen mit Gabriele Joppien zusammen ihre Skizzen an die Wand direkt mit Naturstein und Fliese , lernen somit den Umgang mit Stein und Fliese, werden kreativ und sehen danach ihre in Stein gelegten Skizzen als Mosaik umgesetzt an den zwei Wänden. Sie sehen was sie er(schaffen) können, unverwüstlich, ewig und wie sie kreativ schaffend werden können. Vom Greifen zum Begreifen.

 

Bei den folgenden Mosaik-Werk hat Gabriele Joppien mitgewirkt. Sie wurden in Teams von je 3-4 Mosaikkünstlern als Gemeinschaftsarbeit erstellt.